Was ist eine MPU für Berufskraftfahrer?

Denkst du bei der MPU auch an den oft als Idiotentest bezeichneten Test, den derjenige ablegen muss, der seinen Führerschein verloren hat? Dann denkst du zwar generell richtig – aber: die MPU für Berufskraftfahrer hat damit nichts zu tun. In diesem Fall hast du als Betroffener keinen Fehler gemacht. Du musst die MPU ablegen, bevor du die Erlaubnis als Berufskraftfahrer erhältst.

MPU für Berufskraftfahrer

Die rechtliche Grundlage für die MPU für Berufskraftfahrer

Bisher war es so, dass du bereits mit 18 Jahren deine Fahrerlaubnis zum Berufskraftfahrer erhalten konntest. Nun wurde diese Vorschrift geändert und es dürfen nur noch Personen ab 21 Jahren zur Prüfung zugelassen werden. Eine Ausnahme stellt eine Ausbildung in diesem Beruf dar – dann kannst du die Erlaubnis auch mit 18 Jahren erhalten. Diese Vorschrift findest du in § 10 Abs. 2 FeV. Dort wird erläutert, dass jeder zur MPU geladen wird, der die Führerscheinklasse C oder CE erwerben möchte. Damit soll sichergestellt werden, dass der Führerscheininhaber:

  • geistig in der Lage ist, einen LKW zu führen
  • die körperlichen Voraussetzungen hierfür mitbringt

Dieser MPU Test für Berufskraftfahrer besteht aus drei Teilen:

  • allgemeine und körperliche Untersuchung
  • verkehrspsychologischer Leistungsteil
  • psychologischer Teil

Damit soll gewährleistet werden, dass der Prüfling umfassend beobachtet und untersucht wird. Schließlich werden an einen Berufskraftfahrer sehr hohe Ansprüche gestellt und die Verantwortung im Straßenverkehr ist deutlich höher als bei einem privaten Pkw Fahrer. Hinzu kommen eventuell längere Arbeitszeiten – auch nachts. Aus diesen Gründen ist es absolut nachvollziehbar, dass alle angehenden Berufskraftfahrer sich dieser speziellen MPU unterziehen müssen.

Mit der MPU für Berufskraftfahrer soll überprüft werden, ob der Prüfling körperlich und geistig den Anforderungen gewachsen ist. Auf diese MPU kannst du dich mit unserem Online Kurs vorbereiten.

Was wird im allgemeinen Teil der MPU für Berufskraftfahrer erforscht?

Im ersten – dem sogenannten körperlichen Teil – wird ergründet, ob du aus medizinischer Sicht in der Lage bist, einen LKW zu führen und den strengen Anforderungen an diesen Beruf gerecht wirst. Hier werden die wichtigsten Grundlagen, zum Beispiel die Sehstärke, ergründet. Aufregender hingegen gestaltet sich der zweite Teil.

Dies wird im zweiten Teil der MPU für Berufskraftfahrer ermittelt

Im zweiten Teil (Verkehrstest) geht es vorrangig darum, ob du dich als Lkw Fahrer im Straßenverkehr bewähren kannst. Hier geht es um deine:

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Orientierungsfähigkeit
  • Aufmerksamkeit

Wie du siehst, werden im zweiten Teil genau die Eigenschaften überprüft, anhand derer du dich sicher im Straßenverkehr bewegst. Damit soll weitgehend verhindert werden, dass Unfälle geschehen. Hierbei geht es um die Unfälle, die vermieden werden könnten, wenn der Fahrer konzentriert und aufmerksam ist. Überlastungen während der Arbeit können damit nicht verhindert werden.

Diese Grundlagen werden im dritten Teil vom MPU Test für Berufskraftfahrer abgefragt

Vor dem dritten Teil haben die meisten Betroffenen Angst, da du hier von einem Psychologen befragt wirst. Hierbei gibt es weder richtige noch falsche Antworten. Der Psychologe möchte lediglich ergründen, ob du aus geistiger Sicht in der Lage bist, die Anforderungen zu erfüllen. Mit diesen Fragen wird erforscht, ob du vernünftig genug bist und zum Beispiel die geforderten Pausen einhalten würdest. Ferner wird herausgefunden, ob du gerne Alkohol oder gar Drogen konsumierst. Wundere dich daher nicht, wenn dir auch fragen gestellt werden, die scheinbar mit deinem Beruf nichts zu tun haben.

Der psychologische Teil der MPU für Berufskraftfahrer ergründet, ob du „reif“ genug für diesen Beruf bist.

Bereite dich auf die MPU für Berufskraftfahrer vor

Die Erhöhung des Mindestalters von 18 auf 21 für Berufskraftfahrer ist durchaus sinnvoll. Auch die weitere Vorschrift, dass du mit 18 Jahren die Erlaubnis erhältst, sofern du in einem geeigneten Ausbildungsbetrieb die Ausbildung absolvierst. Nun haben trotzdem viele Angst vor dem MPU Test für Berufskraftfahrer. Das liegt hauptsächlich daran, dass niemand weiß, was ihn erwartet. Genau hier können wir dir weiterhelfen: wir haben einen Kurs entwickelt, den du online nutzt und so erfährst, welche Art von Fragen gestellt werden. Natürlich können wir dich nicht auf den allgemeinen oder gar den körperlichen Test vorbereiten. Hier wäre es eventuell sinnvoll, dass du dich an deinen Hausarzt wendest.

Mit unserem Fragebogen für Berufskraftfahrer zeigen wir dir, welche Fragen des Öfteren gestellt werden. Hiermit erhältst du einen sinnvollen Überblick und kannst beruhigt zur MPU gehen. Wir möchten dich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Fragen auch variieren können. Dies hängt von seiner persönlichen Situation ab. Hast du bereits ausreichend Erfahrung beim Führen eines Pkws und auch noch keine Fehltritte, dann könnten auch andere Fragen gestellt werden als wenn du bereits einen entsprechenden Bußgeldbescheid erhalten hast oder gar bereits unter Alkoholeinfluss Auto gefahren bist.

Ferner zeigen wir dir, worauf es beim Verkehrstest auch bei der körperlichen Untersuchung ankommt. Somit gehst du vorbereitet in jeden Teil der MPU.

Weitere Gründe der MPU für Berufskraftfahrer

Abgesehen von der „ersten“ MPU für Berufskraftfahrer könnte es passieren, dass du im Laufe deines Lebens zum MPU Test für Berufskraftfahrer geladen wirst. Dies könnte aus folgenden Gründen geschehen:

  • du hast dermaßen viele Punkte in Flensburg, dass du deshalb den Führerschein verloren hast
  • du lässt die Fahrerlaubnis verlängern
  • du schulst im höheren Alter auf Berufskraftfahrer um

Fazit: Eine gute Vorbereitung beruhigt deine Nerven

Unabhängig davon, warum du zum MPU Test für Berufskraftfahrer eingeladen wirst – mit der richtigen Vorbereitung wirst du diesen Test bestehen. Wichtig ist, dass du nicht zu nervös wirst, denn dann könnte dich der Psychologe in der Hand haben und dich mit Fangfragen schockieren. Auch auf diese solltest du vorbereitet sein.


Wenn du unseren  Plakos Online-Testtrainer nutzt, dann hast du die besten Chancen, die Fahrerlaubnis zum Berufskraftfahrer zu erhalten.


 

Bildquellen

  • MPU fuer Berufskraftfahrer: Pixabay