MPU Vorbereitung: Richtig auf die MPU vorbereiten

Hast du erst einmal deine Vorladung bzw. deinen Bescheid zur MPU bekommen und deinen Führerschein nun schon seit längerer Zeit nicht gesehen, ist die Lage durchaus ernst. Du musst nämlich jetzt erst einmal erfolgreich an der MPU teilnehmen, ehe du deinen Führerschein von der Führerscheinstelle zurückbekommen kannst. Gleich zu Beginn können wir dir dabei verraten, dass dies ohne eine intensive MPU Vorbereitung kaum möglich sein wird. Aber wie sieht eine gelungene Vorbereitung eigentlich aus und welche Möglichkeiten habe ich? Diese und noch weitere Fragen rund um die Vorbereitung haben wir im Folgenden für dich einmal beantwortet.

 

Wichtig: Keine Chance ohne die richtige Vorbereitung

Es lässt sich ganz unzweifelhaft sagen, dass du ohne die richtige MPU Vorbereitung keine großen Aussichten auf einen Erfolg haben wirst. Hierfür sind die Anforderungen letztendlich doch etwas zu hoch und gleichzeitig zu viele Bereiche vorhanden, in denen du auf Feinheiten und Kleinigkeiten achten musst. Ganz ohne Vorbereitung solltest du an die Sache also nicht herangehen. Ganz im Gegenteil: Je früher du mit dem Training beginnst, desto schneller wirst du die Dinge auch verstehen – und desto besser sind natürlich deine Voraussetzungen für den MPU Test. Du solltest immer daran denken: Nur wenn du diesen Test erfolgreich meisterst, wirst du deinen Führerschein zurückbekommen. Und das sollte eigentlich Motivation genug sein.

Tipp: Optimal vorbereiten kannst du dich auf deine MPU zum Beispiel mit unserem Online-Kurs! Dieser vermittelt dir das notwendige Wissen und alle wichtigen Informationen, um eine überzeugende Leistung im Test abliefern zu können.

 

Was bringt eine MPU Vorbereitung?

Wie eingangs schon erwähnt, ist die Vorbereitung auf die MPU elementar wichtig. Ohne Vorbereitung wirst du kaum eine Chance haben und mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit gnadenlos scheitern. Insgesamt lässt sich dabei sagen, dass dich eine gute MPU Vorbereitung nicht nur auf die Fragen im Test vorbereitet, sondern vor allem auch deine Probleme anpackt. Immerhin geht es zum Beispiel im psychologischen Gespräch mit dem Prüfer darum, diesen davon zu überzeugen, dass das eigene Verhalten deutlich gebessert werden konnte. Und das geht nur dann, wenn du deine Probleme wirklich erkannt hast und bereit bist, diese anzupacken. Kurz gesagt: Der richtige Vorbereitungskurs bringt dir für deine MPU enorm viel und sorgt dafür, dass deine Chancen auf eine erfolgreiche Teilnahme deutlich höher ausfallen.

Merke: Auch wenn du es vielleicht nicht so ganz einsehen möchtest, wirst du ohne die Vorbereitung wohl nicht bestehen. Das ist aber auch durchaus Absicht, immerhin möchte die Verkehrsbehörde sehen, dass du deine Probleme wirklich aus der Welt räumen konntest.
Erhalte nach erfolgreichem Absolvieren unseres MPU Vorbereitungskurses ein Teilnahmezertifikat für Deine Unterlagen!

Beratung und Vorbereitung: Welche Möglichkeiten habe ich?

Um dich optimal auf deine MPU vorzubereiten, hast du unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst dich also in Ruhe mit den Varianten beschäftigen und dann entscheiden ,welche Methode dir vermutlich den größten Erfolg bringt. Damit du dich hier schon einmal mit den Grundlagen vertraut machen kannst, haben wir uns diese Vorbereitungsmöglichkeiten nachfolgend einmal ein bisschen genauer angesehen.

 

Einzelberatung

Eine Möglichkeit, sich auf die MPU vorzubereiten, findet sich in den sogenannten Einzelberatungen. Wie der Name schon sagt, wird diese Beratung nur für dich stattfinden, was aber natürlich auch seinen Preis hat. Hierbei handelt es sich also insgesamt um die teuerste Variante der Vorbereitung, dafür vielleicht aber auch um die intensivste. Du suchst dir selber einen Verkehrspsychologen aus, der in deinen Augen geeignet für diese Aufgabe ist. Anschließend werden mehrere Sitzungen durchgeführt, in denen dich der Psychologe auf die Fragen und Aufgaben in der MPU vorbereitet. Derartige Beratungen gelten grundsätzlich als enorm intensiv, schließlich ist der Psychologe voll und ganz auf dich fokussiert. Du kannst also sicher sein, dass dein Fall detailliert besprochen wird und du in allen Bereichen Unterstützung erhältst. Mit welchen MPU Vorbereitung Kosten du dabei rechnen musst, variiert natürlich von Berater zu Berater. Grundsätzlich ist es daher hilfreich, vor der Buchung erst einmal einen Preisvergleich einzuholen und im besten Fall auch noch die Leistungen genauer unter die Lupe zu nehmen. Qualität hat in dieser Hinsicht durchaus ihren Preis, zu billig sollte das Angebot also nicht sein. Gleichzeitig sind hohe Kosten aber selbstverständlich auch kein Beleg dafür, dass die MPU Beratung hier wirklich optimal durchgeführt wird.

 

Gruppenberatung

So ziemlich das genaue Gegenteil der Einzelberatung findet sich in der Gruppenberatung. In diesem Fall bist du also nicht der einzige „Gast“ in der Beratung, sondern bildest gemeinsam mit mehreren Teilnehmern eine Gruppe. Ihr werdet zusammen beraten, wodurch die Preise im Vergleich zu einer Einzelberatung deutlich günstiger ausfallen können. Allerdings solltest du bedenken, dass bei einer Gruppenberatung auch schnell die Gefahr besteht, dass dein Fall in den Hintergrund rückt. Das wiederum wäre schlecht, denn die detaillierte Vorbereitung ist für den möglichen Erfolg bei der MPU enorm wichtig. Du solltest also darauf achten, dass die Anzahl der Teilnehmer in der Gruppenberatung nicht zu groß ausfällt und sich für jeden dieser Teilnehmer genügend Zeit gelassen wird. Solltest du nämlich nicht genau alle Fragen mit dem Berater durchspielen können, kannst du diese wohlmöglich im Gespräch mit dem Prüfer auch nicht passend beantworten. Das wiederum hätte dann zur Folge, dass der Eindruck entstehst, dass du dich mit deiner Lage nicht intensiv genug beschäftigt hast.

Ansonsten gelten natürlich bei der Gruppenberatung die gleichen Kriterien wie bei einer Einzelberatung. Sicherstellen solltest du also, dass hier auch wirklich Fachmänner oder Fachfrauen für die Beratung zuständig sind. Ansonsten hast du am Ende viel Geld für wenig Unterstützung gezahlt.

Tipp: Insgesamt solltest du also abwägen, wie groß deine finanziellen Möglichkeiten genau sind. Gleichzeitig spielen aber auch die eigene Zeit oder andere Faktoren eine wichtige Rolle. Umso wichtiger ist es also auch, dass du dich im Vorfeld gut über die verschiedenen Beratungsangebote informierst.

 

Vorbereitung zur MPU online durchführen

Die preisgünstigste Variante für die MPU Vorbereitung findet sich in der Online Vorbereitung. Hier kannst du getrost einen Bogen um die teuren Einzelberatungen oder die Gruppenberatungen machen und dir stattdessen ganz einfach selber bei der Vorbereitung behilflich sein. In den letzten Jahren ist die Vorbereitung mit den Tests im Internet deutlich hochwertiger geworden, so dass mittlerweile von intensiven Kursen und Softwares gesprochen werden kann. Einen Vorbereitungskurs online zu absolvieren, bringt dir zudem eine ganze Menge Flexibilität. Immerhin musst du nicht zu bestimmten Zeiten an Kursen oder Einheiten teilnehmen, sondern kannst immer dann mit der Vorbereitung starten, wenn es in deinen Zeitplan passt.

Gerade bei der Online Vorbereitung auf den Idiotentest solltest du allerdings darauf achten, dass du auch wirklich genug lernst. Hier steht kein Berater im Nacken, der wohlmöglich noch deine Aufgaben und Arbeiten kontrolliert. Die Eigenverantwortung ist bei der Online Vorbereitung also noch einmal um ein Vielfaches höher.

Tipp: Welche Variante für dich am ehesten in Frage kommt, kannst natürlich nur du selbst entscheiden. Hast du etwas mehr im Geldbeutel, ist die Einzelberatung sicherlich eine gute Idee. Bei einer etwas schmaleren Geldbörse ist hingegen wohl eher zum Online-Kurs zu greifen. Natürlich kannst du für deine Vorbereitung Bücher oder andere Hilfsmittel ebenfalls verwenden.

 

Wie läuft eine MPU Vorbereitung ab?

Der genaue Ablauf einer MPU Vorbereitung lässt sich im Prinzip recht einfach zusammenfassen. Zunächst einmal beginnt alles damit, dass du dir eine geeignete Anlaufstelle für deine MPU Vorbereitung suchst. In jeder deutschen Großstadt wie Köln, Hamburg, Hannover oder München gibt es zahlreiche Angebote und Anlaufstellen, so dass du keine ganz großen Probleme bekommen dürftest. Nachdem du dann die Angebote und Qualitäten verglichen hast, entscheidest du dich für eine dieser Anlaufstellen und vereinbarst einen Vorbereitungskurs.

Je nachdem, für was für eine Variante du dich entschieden hast, bekommst du nun unterschiedliche Termine, die du natürlich einhalten solltest. Wie viele Sitzungen genau notwendig werden, variiert von Fall zu Fall. Oftmals werden zum Beispiel fünf bis acht Sitzungen angeboten, bei einer erneuten Teilnahme aufgrund einer negativen MPU kann diese Anzahl aber auch erhöht werden. Sinnvoll ist gerade für Berufstätige in dieser Hinsicht oftmals ein Intensivkurs bzw. MPU Seminar am Wochenende. Hier werden dann über zwei Tage mehrere Stunden lang Vorbereitungskurse abgehalten, wodurch die Termine in der Arbeitswoche nicht behindert werden.

Tipp: Bei der Wahl der richtigen Beratungsstelle kann es auch hilfreich sein, andere Teilnehmer nach ihren Erfahrungen mit dem Angebot zu fragen. Sollte die Durchfallquote einer Beratungsstelle zum Beispiel besonders niedrig ausfallen, ist das natürlich ein gutes Argument, sich diese doch einmal etwas genauer anzusehen.

 

Intensiv vorbereiten und MPU Kosten gering halten

Neben dem gesamten zeitlichen Aufwand und dem nervenaufreibenden Ablauf solltest du vor allem eines nicht aus den Augen verlieren: Die MPU Kosten. Du musst nicht nur die Kosten für die Vorbereitung tragen, sondern natürlich auch die Kosten für die eigentliche Prüfung. Dazu kommen verschiedene Kosten für Analysen, Proben oder den Verwaltungsaufwand. Unterm Strich kommt so eine Summe von schnell 2.000 Euro zusammen. Solltest du den MPU Test anschließend nicht bestehen, kannst du die gleiche Summe im Prinzip noch einmal für den zweiten Anlauf bei Seite legen. Die logische Schlussfolgerung: Mit einer intensiven Vorbereitung kannst du eine ganze Menge Geld sparen und sicherstellen, dass du bereits beim ersten Versuch erfolgreich bist. Insofern solltest du dir gut überlegen, den einen oder anderen Euro in deine Vorbereitung zu investieren und so die hohen Kosten bei einem zweiten Anlauf zu vermeiden.

Achtung: Die genauen Kosten für die MPU Vorbereitung und die Prüfung lassen sich natürlich nicht genau benennen, sondern sind auch immer von deinen Rahmenbedingungen bzw. deinem Fall abhängig.

 

Fazit: Mit der Vorbereitung den Grundstein legen

Musst du zu einer MPU antreten, dürfte deine erste Reaktion vermutlich erst einmal Verzweiflung gewesen sein. Kein Mensch lässt sich gerne prüfen, vor allem dann nicht, wenn es um die Ausstellung des Führerscheins geht. Allerdings kannst du beruhigt an die ganze Sache herangehen, wenn du dich gut auf deine Prüfung vorbereitest. Hierfür solltest du vor allem frühzeitig mit dem Üben starten und dies gleichzeitig so intensiv wie möglich erledigen. Nur einmal kurz ein paar Artikel lesen oder oberflächlich in Büchern blättern wird dir nicht helfen. Vorbereitungskurse können daher eine sinnvolle Möglichkeit sein, zumal du diese mittlerweile ganz bequem in den eigenen vier Wänden online erledigen kannst. Alternativ zum Vorbereitung Online Test stehen dir aber auch Einzelberatungen oder Gruppenberatungen zur Verfügung. Immer vor Augen führen solltest du dir bei der Angelegenheit, dass du deinen Führerschein nur dann zurückbekommen kannst, wenn du in der MPU einen überzeugenden Eindruck hinterlassen konntest. Deine Mission bis zur Prüfung ist damit also klar: Lernen!


Du möchtest dich optimal auf deine MPU vorbereiten? Dann solltest du unseren Plakos Online-Testtrainer nutzen und noch heute mit dem Training starten!


 

Bildquellen

  • MPU Vorbereitung: Pixabay